Tourismus

Das Thema Nachhaltigkeit im Tourismus beschäftigt die Branche schon seit mehr als 30 Jahren. Der grundlegende Gedanke dabei ist, die Bedürfnisse sowie Ansprüche der Touristen und der lokalen Bevölkerung bestmöglich zu erfüllen und gleichzeitig die zukünftigen Entwicklungen und Chancen der betreffenden Region zu sichern. Wichtig hierbei ist es, die Ressourcen der Region entsprechend zu nutzen, um die Aufenthaltsqualität des Einzelnen zu optimieren und gleichzeitig eine geringe Beeinträchtigung der biologischen Vielfalt zu garantieren.

Dem Tourismus kommt in der Universitätsstadt Marburg und im Landkreis Marburg-Biedenkopf eine herausragende Bedeutung zu. Tourismus sichert über gastronomische, Kultur-, Freizeit- und Aktivangebote aller Art die Wohn- und Lebensqualität für die Bürgerinnen und Bürger. Er leistet einen erheblichen Finanzierungsbeitrag auch für einwohnerbezogene Kultur-, Sport- und Freizeitangebote. Insbesondere im ländlichen Raum ist der Tourismus darüber hinaus wichtig für die Standortsicherung im demographischen Wandel durch Schaffung von ökonomischen, ökologischen und sozialen Grundlagen.

Voraussetzungen für nachhaltiges Handeln wurden in Marburg Stadt und Land bereits geschaffen und können sofort genutzt werden. Dazu gehören bedeutende Themenfelder wie Mobilität, Energie und Inklusion. Ganz oben auf der Agenda steht somit die Herausforderung, touristische Produkte für alle Besucher von Marburg Stadt und Land zugänglich zu machen und dabei die Ressourcen zu schonen.